Everything from:KEA

Neue Regelung zur Umsatzsteuer – MOSS, keA und was für Kreativlinge wichtig ist


Ab dem 1.1.2015 ist es soweit: Die Neuregelung der Berechnung der Umsatzsteuer auf elektronische Dienstleistungen tritt in Kraft. Bei dem Verkauf digitaler Leistungen und Dienste an Privatkunden im EU Ausland muss künftig die Umsatzsteuer des Landes des Käufers abgeführt werden. Das nennt sich dann das sogenannte “Verbrauchslandprinzip”. Was sich erstmal nach schönstem (und daher unwichtigem…) Steuergefasel anhört, kann spätestens auf den zweiten Blick für die digitale Kreativ- Wirtschaft, Webdesigner, Plugin- Entwickler etc. von enormer Bedeutung sein. Für wen ändert sich was? Unter elektronischen Dienstleitungen wird alles verstanden, dass eben auf elektronischem Wege erbracht wird. Dies gilt zwar nur, wie bereits erwähnt, für den Verkauf an Privatkunden (B2C). Für den Freelancer der im Auftrag für Firmenkunden werkelt, sagen wir aus Österreich, […]

Weiterlesen…